Projekte

Um einen nachhaltige Entwicklung im Land zu garantieren, setzen wir uns für verschiedene Projekte ein.

Besuche in Schulen

Durch unsere Hilfe in Berga schaffen wir Kapazitäten für Aktionen, die über die tägliche Versorgung der eigenen Tiere hinaus gehen. Dazu gehören auch Besuche in örtlichen Schulen zur Aufklärung und Sensibilisierung der nächsten Generation für den Tierschutz. Die enorme Wichtigkeit solcher Aktionen und Projekte darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Sie waren für uns Anlass und Bedingung für unsere Zusammenarbeit mit dem Tierheim Berga, welche gerne, fleissig und regelmässig erfüllt wird.

Unterdessen drehen Lehrpersonen den Spiess um und schaffen Raum für Besuche in Tierheimen, was uns natürlich sehr begeistert. So haben wir auch immer wieder interessierte Kinder, die den Tieren und dem richtigen Umgang mit ihnen näher kommen.

Katzen-Kastrationen

Regelmäßige und flächendeckende Kastrationen stellen die einzige ethisch vertretbare Möglichkeit dar, die Population der Straßenkatzen auf einem Niveau zu halten, in dem die Katzen in der Lage sind, sich zu versorgen und dem Problem und Elend langfrsitig einmal Herr zu werden. Das Problem der Straßenkatzen ist nicht nur in Spanien bekannt: In Deutschland leben nach Schätzungen von Tasso an die 3 Millionen wilde Katzen. Diese Katzen sind jedoch keine Wildtiere, sondern die Nachkommen domestizierter Tiere, weshalb wir für sie die Verantwortung tragen und diese Verantwortung auch wahrnehmen müssen.

Die folgenden Bilder mögen unter Umständen brutal auf Sie wirken, sie stehen jedoch für ein ethisches, verantwortungsbewusstes Handeln zum Wohle der Katzen und ihrer sonst unweigerlich entstehenden hundertfachen Nachkommen.

Das Tierheim in Spanien arbeitet mit einer Organisation in Puig-Reig zusammen, die sich vollumfänglich um Katzen kümmert. Das Tierheim unterstützt diese Organisation in ihren Projekten.